Haarpflege für schuppiges Haar

Schuppen sind alte, abgestorbene Hautzellen am Kopf, die den neuen Zellen weichen müssen. Normalerweise fühlen sich Menschen durch Schuppen genervt, besonders wenn sie häufiger auftreten.

Warum entstehen Schuppen? Diese Frage ist einfach zu beantworten. Heißes und kaltes Wasser spielt hierbei eine sehr große Rolle bei der Schuppenbildung. Sie sollten um Schuppen zu vermeiden unbedingt darauf achten, dass Sie nicht zu kalt oder zu heiß duschen. Sie sollten natürliche Produkte zum Waschen Ihrer Haare verwenden um Schuppen vorzubeugen.

Natürliche Lösungen gegen Schuppen

Nutzen Sie Essig mit einem Teelöffel Olivenöl und massieren nach der letzten Haarwäsche dieses Mittel auf Ihre Kopfhaut ein. Warten Sie ca. eine Stunde ab und waschen dann Ihre Haare aus. Sie sollten jedoch nach dieser Anwendung kein Shampoo mehr benutzen. Des Weiteren hilft auch Olivenöl und riecht nicht ganz so penetrant wie Essig.

Um Schuppen vorzubeugen reicht nicht nur das einstellen von kaltem oder heißem Wasser.  Das Shampoo, zu viel Sonneneinstrahlung und Haarsprays können ebenso Schuppen verursachen.

Wenn Sie sich von Schuppen befreien möchten, sollten Sie unbedingt die richtigen Shampoos für Ihre Kopfhaut verwenden. Sie sollten Ihre Haare nach dem Waschen nicht sofort mit Haarspray belasten. Sie sollten ebenfalls auf Ihre Ernährung und Ihren täglichen Wasserspiegel achten und genügend Wasser trinken. Das hilft ebenso gegen trockene Kopfhaut bzw. Schuppen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen